Tomaten-Welt

Wieso Tomaten haben Tomaten eine rote Farbe?

Allgemeines
Die rote Farbe der Tomate dient dem Selbstschutz und der Signalwirkung.

Die rote Farbe der Tomate dient dem Selbstschutz und der Signalwirkung.

Grüne Tomaten sind giftig, von roten Früchten wissen wir hingegen, dass wir sie ohne Bedenken essen können. Doch nicht nur für uns Menschen hat die rote Farbe der Tomate eine wichtige Funktion.

Rote Farbe als Selbstschutz…

Tomaten reifen in der Sonne am besten. Hierbei spielt das Reifegas Ethylen eine wichtige Rolle. Es führt unter anderem dazu, dass in der Tomate der Farbstoff Lycopin erzeugt wird. Lycopin zählt zu den Carotinoiden und wird auch als Lebensmittelfarbstoff verwendet. Pro 100 g reifer Tomaten lassen sich zwischen 3,9 und 5,6 mg Lycopin ausmachen.

Dieser Farbstoff schützt die Tomaten vor der Sonne. Für die Produktion von Lycopin selbst wird jedoch keine Sonne benötigt, daher können grüne Tomaten auch in der Wohnung nachreifen und rot werden.

…und Signalfarbe

Abgesehen vom Sonnenschutz bietet die rote Farbe den Vorteil, dass nicht nur Menschen, sondern auch Insekten ein Signal für Reife der Früchte ist. Nutznießer fressen die Tomaten und scheiden die Samen unverdaut wieder aus, sodass sich die Pflanze verbreiten kann.