ACHTUNG: Aufgrund einer Telefonumstellung kommt es am 28.05.2020 zeitweise zu einer Nichterreichbarkeit per Telefon. Per Mail sind wir weiterhin für Sie da.

ACHTUNG: Aufgrund einer Telefonumstellung kommt es am 28.05.2020 zeitweise zu einer Nichterreichbarkeit per Telefon. Per Mail sind wir weiterhin für Sie da.

Tomaten-Welt

Was ist Tomatensugo ist und wie können Sie es sich schmecken lassen?

Kulinarisches & Rezepte
Serviervorschalg des Tomatensugos

Sämiger als gewöhnliche Tomatensoße, aber fester als Pesto: das Tomatensugo. (Foto: Bernd Kasper / pixelio.de)

„Sugo“ ist das italienische Wort für „Saft“ beziehungsweise „Soße“. Anders als es der Begriff vermuten lässt, ist Tomatensugo sämiger als eine gewöhnliche Tomatensoße, aber fester als Pesto. Es wird hauptsächlich mit Pasta kombiniert, ist jedoch auch eine ideale Beigabe zu Fleisch- und Fischgerichten und lässt sich als Belag für Pizzen verwenden.

Einfache Zubereitung

Tomatensugo kann – ähnlich der Bolognese – über mehrere Stunden hinweg köcheln gelassen werden. Dies ist jedoch kein Muss, auch schnellere Zubereitungsvarianten sind möglich. Natürlich ist Tomatensugo bereits fertig im Handel erhältlich, doch das Kochen von Sugo ist denkbar einfach. Die frischen Zutaten schmecken aromatischer und darüber hinaus lässt sich Tomatensugo sehr gut einfrieren – zahlreiche Gründe also, die dafür sprechen, die Zubereitung selbst in die Hand zu nehmen.

Viele Rezeptvariationen, aber Hauptsache pikant!

Die Rezeptvariationen sind vielfältig, ob frische Tomaten oder Dosentomaten verwendet werden, bleibt jedem selbst überlassen. Was aber auf keinen Fall fehlen sollte, sind Zwiebeln, Knoblauch und würzige Kräuter wie Oregano oder Basilikum.