ACHTUNG: Aufgrund einer Telefonumstellung kommt es am 28.05.2020 zeitweise zu einer Nichterreichbarkeit per Telefon. Per Mail sind wir weiterhin für Sie da.

ACHTUNG: Aufgrund einer Telefonumstellung kommt es am 28.05.2020 zeitweise zu einer Nichterreichbarkeit per Telefon. Per Mail sind wir weiterhin für Sie da.

Tomaten-Welt

Wie können Tomatensamen am besten gewonnen werden?

Kultivierung
Tomatensamen in einer Hand

Tomatensamen können leicht aus frischen Früchten gewonnen werden.

Tomatensamen müssen nicht zwangsläufig im Handel erworben werden. Sie lassen sich auch ganz einfach aus gekauften oder selbst angebauten Tomaten gewinnen.

Tomatensamen aus der Frucht gewinnen: So einfach geht’s

Wer Tomatensamen aus den frischen Früchten gewinnen möchte, sollte möglichst reife und gesunde Exemplare auswählen. Danach hat sich folgendes Vorgehen bewährt:

 

  1. Samen entfernen: Zunächst werden die Samen inklusive der anhaftenden Flüssigkeit mithilfe eines Löffels aus der aufgeschnittenen Tomate entfernt.
  2. Samen in Wasser einlegen: Anschließend gibt man sie in eine Schale mit etwas lauwarmem Wasser und stellt den Behälter für ca. 3 Tage an einen warmen Platz. Wichtig ist, die Samen nicht zu lange in der Flüssigkeit liegen zu lassen, da sonst die Keimung einsetzt.
  3. Samen abseihen und trocknen: Die Flüssigkeit, die die Samen umschließt, löst sich in dem Wasser auf, sodass die Samen schließlich abgeseiht und auf Filterpapier (z. B. Kaffeefilter) getrocknet werden können.

Lagerung der Tomatensamen

Nachdem die Samen getrocknet sind, können sie in ein Glas oder mitsamt dem Küchentuch in eine Plastikdose gefüllt werden. Kühl und dunkel gelagert, halten sie sich zwischen 5 und 8 Jahren. Es empfiehlt sich, die Behältnisse mit einem Datum zu versehen, um den Überblick über das Alter der Samen zu behalten.