ACHTUNG: Aufgrund einer Telefonumstellung kommt es am 28.05.2020 zeitweise zu einer Nichterreichbarkeit per Telefon. Per Mail sind wir weiterhin für Sie da.

ACHTUNG: Aufgrund einer Telefonumstellung kommt es am 28.05.2020 zeitweise zu einer Nichterreichbarkeit per Telefon. Per Mail sind wir weiterhin für Sie da.

Tomaten-Welt

Wieso platzen Tomaten und was kann man dagegen tun?

Kultivierung

Aufgeplatzte Tomaten sehen nicht schön aus, können jedoch noch verzehrt werden. Allerdings sind die beschädigten Früchte nicht mehr lagerfähig und müssen sofort verbraucht werden.

Die unterschiedlichen Rissformen und ihre Ursachen

Je nach Form der Risse kann eine andere Ursache vorliegen. Durch spezielle Anbautechniken können diese jedoch vermieden werden. Im Folgenden eine Übersicht:

Je nach Form der Risse gibt es andere Ursachen, warum die Tomate geplatzt ist.

Je nach Form der Risse gibt es andere Ursachen, warum die Tomate geplatzt ist.

  • Tiefe, gerade Risse sind ein Zeichen von starken Temperaturschwankungen. Sie laufen oftmals kreisförmig aus und können beispielsweise durch ein Gartenvlies verhindert werden.
  • Flache, kreisförmige Risse, auch als „Verkorken“ bezeichnet, sind die Folge einer zu hohen Sonneneinstrahlung. Ein Sonnenschutz kann Abhilfe schaffen.
  • Sternförmige Risse sind auf zu starkes Düngen oder unregelmäßiges Gießen zurückzuführen. Es ist wichtig, dass Tomaten gleichbleibend mit den nötigen Nährstoffen versorgt werden.
  • Viele kleine Risse zeigen, dass die Tomaten stark bewässert wurden und anschließend einer hohen Sonneneinstrahlung ausgesetzt waren. Um dies zu vermeiden, sollte darauf geachtet werden, dass nur die Erde gegossen wird, am besten am frühen Morgen oder am Abend.