ACHTUNG: Aufgrund einer Telefonumstellung kommt es am 28.05.2020 zeitweise zu einer Nichterreichbarkeit per Telefon. Per Mail sind wir weiterhin für Sie da.

ACHTUNG: Aufgrund einer Telefonumstellung kommt es am 28.05.2020 zeitweise zu einer Nichterreichbarkeit per Telefon. Per Mail sind wir weiterhin für Sie da.

Tomaten-Welt

Wo grüne Tomaten am besten nachreifen lassen?

Allgemeines
Grüne Tomaten

Grüne Tomaten können ins Warme geholt werden, um nachzureifen.

Nicht selten hängen auch im September noch Tomaten an den Sträuchern, die aber nicht mehr reifen. Um trotzdem etwas von der Ernte zu haben, empfiehlt es sich, die unreifen Früchte ins Warme zu holen und dort nachreifen zu lassen.

Verschiedene Methoden zum Nachreifen

Wer seine noch unreifen Tomaten nachreifen lassen möchte, dem stehen folgende Methoden zur Verfügung:

  • die Pflanze abschneiden, ihre Blätter entfernen und sie kopfüber in einen warmen Raum hängen
  • die Tomaten in Papier wickeln oder in Papiertüten legen
  • ein Einweckglas mit einem reifenden Apfel oder einer Banane füllen, die grünen Tomaten hinzugeben, das Glas gut verschließen und an einen warmen Ort stellen
  • Luftlöcher in eine Plastiktüte stechen und die Tomaten zusammen mit einer Banane hineinlegen, dann die Tüte an einen warmen, leicht feuchten Platz legen

Gute Bedingungen für das Nachreifen von Tomaten

Die Luftfeuchtigkeit ist für das Nachreifen besonders wichtig. Es darf weder zu feucht noch zu trocken sein. Zudem sollte auf eine passende Temperatur geachtet werden: 18 – 20 °C sind ideal. Licht spielt beim Nachreifen hingegen keine Rolle.